Säbelbalancen

Galerie

Referenzen

Auszeichnungen

Presse

Technik

Anfragen

Kontakt

Links

Home
Quang Minh  
Glas- und Säbelbalancen  
Pressemitteilungen

Der Star des Abends kommt aus Vietnam, heisst Quang Minh und bietet einen Balance-Akt, wie man ihn noch nie gesehen hat. Im Mund den Schaft eines Messers, auf dessen Spitze einen Degen und darauf noch ein Tablett mit drei Gläsern balancierend, fliegt der Asiate am Trapez über die Köpfe der Zuschauer. Das alles führt er mit einer geradezu traumwandlerischen Sicherheit und vogelhaften Leichtigkeit aus.
Frankfurter Allgemeine

Absolute Weltklasse - fantastisch ist hier völlig untertrieben. Quang Minh aus Vietnam zeigt eine Darbietung, die zu Recht tosenden Applaus verlangte. So etwas hat man in unseren Breitengraden noch nie gesehen.
Berliner Kurier

Und dann der Höhepunkt des Abends - ein atemberaubender Mann aus Hanoi: Quang Minh mit Namen. Dergleichen hat man noch nicht gesehen. Der Vietnamese vermochte es, auf der Spitze eines Messers, das er im Mund hielt, einen Degen zu balancieren, obendrauf ein Tablett mit Sektgläsern - und das alles am Trapez hoch über den Köpfen der Zuschauer. Es stand auf des Messers Schneide - aber zu Bruch ging nichts.
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das grosse Staunen über Quang Minh aus Vietnam: ein langes Schwert balanciert er auf einem Messer, welches er im Mund hält. Darauf schwebt ein Tablett, auf dem drei Sektgläser stehen. Damit steigt er aufs Trapez, spielt sein artistisches Spiel. Und nichts fällt herunter. Das Publikum jubelt!
Frankfurter Neue Presse

Im Mund ein Messer, auf dessen Spitze ein Säbel und obendrauf ein Tablett mit Gläsern. Und das alles am Trapez. Der Vietnamese ist einfach unglaublich!
BILD Frankfurt

Völlige innere Ruhe strahlt nur Quang Minh alleine aus, wenn er das Trapez erklimmt. Der Vietnamese ist der "weltweit einzige Säbelbalance-Artist", welcher als Superstar angekündigt wird. Nicht nur wer direkt unter dem Trapez sitzt, wird sicher Gänsehaut spüren, wenn der Trapezkünstler hin und her schwingt, sich zur Seite dreht - immer mit dem Messer im Mund, auf welchem er den Säbel balanciert, ohne dass die Gläser darauf nur ein bisschen wackeln.
Frankfurter Rundschau

Etwas für starke Nerven ist die Darbietung des Vietnamesen Quang Minh. Selbst abgebrühte Varieté-Gänger glauben manchmal nicht, dass das alles geht, was Quang Minh dort oben veranstaltet. Mit einem Messer im Mund balanciert er Spitze auf Spitze ein haarscharfes Schwert. Das nicht ungefährliche Unterfangen setzt er auf einem Trapez fort. Wenn Quang Minh da so freihändig schaukelt, die Schwertspitze immer bedrohlich mit Zielrichtung Hals, dann fühlt man als Zuschauer auch so ein beklemmendes Gefühl in der eigenen "Gurgel". Die Spannung entlädt sich in tosendem Applaus.
Frankfurter Rundschau

Begeisterten Applaus erntete zu Recht Quang Minh. Der Vietnamese balanciert meisterhaft Gläser, beispielsweise auf einem Tablett, welches von einem Säbel getragen wird, dessen Spitze auf der Spitze eines Messers steht, das wiederum der Artist im Mund hat. Damit noch aufs Trapez? Für ihn kein Problem.
Tagesspiegel, Berlin

Aus Vietnam kommt Quang Minh mit einem atemberaubenden Säbelbalanceakt, bei dem es den Zuschauern heiss und kalt über den Rücken läuft.
Offenbach Post, Frankfurt

Eine ganz wunderbare Spitzenleistung zeigt der aus Vietnam stammende Artist Quang Minh. Solch graziöse Geschicklichkeit findet man nur bei wenigen europäischen Artisten, sie ist den Asiaten vorbehalten. Eine Höchstleistung der Artistik!
Frankfurter Allgemeine

Spitze auf Spitze. Ein Augenpaar bannt die Schwerkraft. Geschmeidig windet sich der schlanke Körper hinauf. Am Trapez holt er zum Schwung aus. Und jetzt: tosender Applaus.
Basler Zeitung

Mit grossen Augen und offenem Mund bestaunte der Zuschauer, wie Quang Minh mit vollendeter Körperbeherrschung am Hochtrapez ein Tablett mit Gläsern auf einem Säbel balancierte.
Berliner Lokalnachrichten

Wenn der vietnamesische Artist Quang Minh auf der Spitze eines Messers einen Degen, darauf ein Tablett mit Gläsern balanciert und dabei noch am Trapez schwingt - da hält jeder den Atem an.
Frankfurter Rundschau